Warum M&S Food Ocado braucht und Amazon Waitrose

Bei Exciting Commerce interessiert uns vor allem, was Ocado der £750 Mio. Deal mit M&S Food bringt („Ocado zeigts Tesco und Amazon Fresh!“).

Das Supermarktblog fragt sich hingegen in einer lesenswerten Analyse, warum Marks & Spencer Ocado braucht und wie es jetzt mit Amazon und Waitrose weitergeht:

„Ab kommenden Jahr, wenn die Vereinbarung mit Ocado endet, ist Waitrose online komplett auf sich gestellt. Und könnte aus Amazon-Sicht endgültig ein hochinteressanter Partner für einen großflächigen Einstieg in den britischen LEH sein.“

Interessant dabei ist, dass sowohl M&S Food als auch Waitrose Teil von Warenhauskonzernen sind (Marks & Spencer bzw. John Lewis), deren Überleben alles andere als gesichert ist.

Was Waitrose für Amazon in England, das ist hierzulande Tegut („Amazon präsentiert Tegut als neuen Partner für Lebensmittel“), das zur Schweizer Migros-Gruppe gehört.

Mehr zu den internationalen Entwicklungen auch in den Exchanges #210 („Die Foodmärkte heute und morgen“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon, Food, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: