Zooplus will auf Service-Plattform statt auf Marktplatz setzen

Zooplus will künftig auch Plattform-Potenziale nutzen. Da aber ein klassisches Marktplatzmodell zumindest im Kernsegment (Tierfutter) wenig Sinn macht, möchte Zooplus dabei auf Pet Services setzen. Siehe die Unterlagen vom Kapitalmarkttag (PDF):

Ausgebaut werden soll u.a. die Tierarztsuche:

Weitere Services sollen folgen:

Wohl kaum jemand lebt so sehr von seiner Handels-DNA wie Zooplus. Entsprechend stark argumentiert Zooplus gegen ein Marktplatzmodell und erläutert am Beispiel von Amazon die Nachteile aus Händler- und Kundensicht.

Was Zooplus hingegen schon tun möchte, ist intensiver mit den Marken zusammenzuarbeiten:

Und so kann man gespannt sein, ob Zooplus nicht auch irgendwann die Reize eines „Partnerprogramms“ entdeckt, wie es jetzt Zalando so geschickt vorantreibt.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: