Amazon vs. Ebay: Ebay bleibt im US-Geschäft 6% unter Vorjahr

Nach dem Frontalangriff von Amazon Jeff Bezos hat Ebay heute Quartalszahlen vorgelegt (PDF), die sogar noch schlechter ausgefallen sind als im Weihnachtsquartal. So ist Ebay im US-Geschäft 6% unter Vorjahr geblieben:

Nach den jüngsten Zahlen von Amazon muss man sich ernsthaft fragen, was aus Ebay werden soll:

Wer könnte Interesse haben („Ebay prüft weitere Zerschlagung“) an einem zwar erlösstarken, aber rückläufigen Marktplatzgeschäft?

Das bleibt eine der spannendsten Fragen des Jahres.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Ebay, Shopboerse

    • das passt gut zusammen: je mehr Ebay seine Händler melkt, umso mehr steigen die Gewinne. Das lässt sich bei sinkenden Marktanteilen aber nicht auf Dauer durchhalten. Außerdem kauft Ebay fleissig selber Aktien zurück.

Trackbacks

  1. Presseschau KW 17: Amazon mit Rekord-Gewinn, DHL reduziert Angebot für Bücher- und Warensendungen, Amazon-Seller fürchten um Buybox, Förderprogramm UdZ startet in die dritte Runde - Blog für den Onlinehandel

Schreibe eine Antwort zu Jan Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: