Global Fashion Group: Rocket & Co. wollen IPO mit 100 Mio. € stützen

Dramatisch gestaltet sich der Börsengang der Global Fashion Group (GFG). Mangels Interesse muss die GFG ihren Börsengang von morgen auf kommende Woche verschieben. Statt der anvisierten 300 Mio. Euro (PDF) rechnet die GFG jetzt nur noch mit Erlösen von 200 Mio. Euro. Die Hälfte davon soll von Kinnevik und Rocket Internet kommen (PDF):

„GFG hat unwiderrufliche Zusagen zur Abgabe von Kaufangeboten von ihren zwei größten Aktionären, Kinnevik Internet Lux S.à r.l. und Rocket Internet SE, erhalten, die Kaufangebote für Aktien in einer Höhe von € 60 Millionen bzw. € 40 Millionen umfassen.“

Obwohl die Global Fashion Group als Resterampe gilt, wollen Kinnevik und Rocket Internet den Börsengang offenbar mit aller Gewalt durchdrücken.

Der Börsenprospekt (PDF) ist etwas für Hartgesottene. Die Folie stammt aus den Rocket-Unterlagen (PDF).

Ähnliche Stützkäufe wie jetzt bei der Global Fashion Group hat es von Rocket Internet zuletzt bei Home24 gegeben („Home24 gelingt der Befreiungsschlag an der Börse“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Samwer Report, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: