AO gewinnt Aldi für seinen Logistik-Service in England

Aldi liefert, aber mit wem? In England will Aldi bei sperrigen Gütern künftig auf die Dienste von AO setzen:

„AO has announced a new three-year partnership deal to deliver Aldi’s larger special buys, such as barbecues, patio furniture and sports equipment, that require two-person home delivery.

David Barter, managing director of national IT at Aldi, said: “Our online Specialbuys are going from strength to strength and this partnership with AO will allow us to offer customers even more options for our larger products that require home delivery.“

AO hatte im letzten Jahr entschieden, seine Logistik auch anderen zu öffnen („AO will seine Flotte jetzt doch für den Möbelhandel öffnen“).

Im Juni hatte sich AO damit im Rahmen des Logistikschwerpunkts auch auf der K5 präsentiert. Ausführlich haben wir die Logistikaktivitäten des Handels auch in den Exchanges #212 beleuchtet:

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel, Logistik

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: