Douglas kann die App-Umsätze auf 195 Mio. € (+68%) steigern

Douglas hat heute seine Zahlen für 2020 präsentiert (PDF). Von den Online-Umsätzen von 822 Mio. Euro (+41%) kamen demnach 195 Mio. Euro (+68%) über die Mobile-App:

Vergleiche dazu auch: Zooplus steigert die App-Umsätze um 61% auf über 200 Mio. € und Zalando steigert App-Umsatz um 56% auf 3,9 Mrd. € (GMV).

Speziell im Weihnachtsgeschäft konnte Douglas im Online-Geschäft mehr als wettmachen, was die Filialen im Lockdown verloren haben:

So hat Douglas heute außerdem sein groß angelegtes Restrukturierungsprogramm vorgestellt, das durch den stärkeren Online-Fokus Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich bringen soll.

Dabei stehen im ersten Schritt 500 Filialen mit Gesamtumsätzen von 270 Mio. Euro zur Disposition, die von den verbleibenden Filialen und dem Online-Handel aufgefangen werden sollen.

Mehr zu den Online-Entwicklungen bei Douglas & Co. gibts am 10. Februar um 10 Uhr live im K5TV bei der Premiere der K5 Beauty Insider – u.a. mit Douglas, HelloBody und Kiehl’s.

Siehe im Vergleich dazu auch die Hut Group, die 2020 Beauty-Umsätze von 750 Mio. Pfund (ca. 845 MIo. Euro) erzielt hat und im Beauty-Segment gerade nochmal zugekauft hat („The Hut Group nimmt Target Dermstore für $350 Mio. ab“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Mobile, Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: