Douglas macht 822 Mio. € (+41%) online und schließt 500 Filialen

Mit mehrmonatiger Verspätung hat Douglas heute seine Geschäftszahlen für das Ende September abgelaufene Geschäftsjahr präsentiert. Demnach konnte Douglas die Online-Umsätze von 585 Mio. Euro auf 822 Mio. Euro steigern:

„Douglas hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 nach einem signifikanten Anstieg um 40,6 Prozent im E-Commerce einen Umsatz von 822 Mio. Euro erreicht.

Im gesamten Kalenderjahr 2020 hat Douglas im E-Commerce erstmals mehr als 1 Milliarde Euro Umsatz erzielt.“

Zugleich möchte Douglas mehr als ein Viertel seiner 2.400 Filialen schließen. In Deutschland sollen es allerdings nur 60 von 430 Filialen sein.

Angeblich versteht sich Douglas jetzt als Digital First („Dou­gla­s v­oll­zie­ht ­str­ate­gis­che­n S­chr­itt­ vo­m O­mni­cha­nne­l-H­änd­ler­ zu­r d­igi­tal­en ­Bea­uty­-Pl­att­for­m“).

Nur weiß man halt bei der Douglas-Chefin nie, ob sie meint, was sie sagt („DIGITAL FIRST – Warum auch Marktführer radikal denken müssen“).

So schwärmt sie auch in der aktuellen Pressemitteilung weiter, „wie stark die Kombination von Stationär- und Online-Handel ist“.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: