Fashionette will nach Brandfield-Kauf auf 150 Mio. € wachsen

Fashionette will sich nach dem Börsengang im letzten Herbst den Konkurrenten Brandfield in den Niederlanden schnappen und rechnet dadurch – nach Umsätzen von 95 Mio. Euro (+30%) im letzten Jahr – für 2021 mit einem Sprung auf bis zu 150 Mio. Euro:

„Im Zuge der […] Akquisition von Brandfield (Vollzug wird für den 1. Juli erwartet) erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr nun ein […] Wachstum der Nettoumsatzerlöse um rund 49 % bis 58 % auf ca. EUR 141 Mio. bis EUR 150 Mio. (organisch, wie im Geschäftsbericht kommuniziert 25 % bis 30 % auf EUR 118 Mio. bis EUR 123 Mio.).

Mit Investitionen in das weitere Wachstum, insbesondere für Marketingaufwendungen, wird bei einem bereinigten operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von rund EUR 5,0 Mio. bis EUR 6,9 Mio. mit einer bereinigten EBITDA-Marge zwischen 3,5 % und 4,6 % gerechnet.“

Mehr zu Brandfield finden Interessierte in der Übernahmemeldung. Irritierend ist allein der Kaufpreis „im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich“ – bei erwarteten Jahresumsätzen von 40 Mio. Euro.

Fashionette hatte zum Jahreswechsel Cashreserven von 32 Mio. Euro.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: