Google Offers: DailyDeal geht an Google statt an LivingSocial

"Wir sind von Google übernommen worden", verkünden die DailyDeal-Gründer heute stolz auf ihrer Homepage ("Unser bester Deal …").

Der weitaus bessere Deal, ein Exit an LivingSocial, hat also offenbar nicht geklappt. Stattdessen ist Google eingesprungen und hat sich DailyDeal geschnappt, das nun über kurz oder lang in Google Offers aufgehen wird.

TheNextWeb bringt es ganz gut auf den Punkt:

"With reports that Google’s Groupon competitor Google Offers has gotten off to a slow start, the company has announced another acquisition in the Daily Deals space, snapping up German deal site DailyDeal.

Dailydealexit

The Berlin-based deals website was founded in September 2009 by brothers Fabian and Ferry Heilemann, with reported sales of 252,000 vouchers in the first three months of 2011. The company has already expanded outside of Germany to Austria and Switzerland, with the Austrian website already surpassing Groupon in the country – according to Fabian Heilemann.

The company has announced plans to expand to a wider European audience, with Scandinavia, Belgium, the Netherlands, and Luxembourg the next possible markets. As a result, the company expects to record around €40 million in 2011 alone."

Nachdem bereits Twitter und Facebook mit entsprechenden Versuchen gescheitert sind, ist nicht davon auszugehen, dass Google in diesem Markt auf Dauer allzu große Chancen hat.

Insofern dürfte dieser Deal – neben den Gründern und den Investoren – vor allem Groupon freuen ("Groupon in Deutschland: Berlin bleibt im Groupon-Fieber"). Siehe auch den direkten Traffic-Vergleich

Für Rebate Networks, das inzwischen auch so schon Anteile an LivingSocial hält, löst sich mit dem Daily-Deal-Exit ein Interessenkonflikt, und der Verkauf bringt zudem Geld für die weitergehenden Ambitionen mit Dealgecco .

Unterm Strich ist der DailyDeal-Exit also ähnlich zu werten wie zuletzt die Exits von Amiando (an Xing) und Brands4Friends (an Ebay). Er macht sich zumindest hervorragend in den Lebensläufen der Gründer.

Augenfälliger denn je ist aber, dass Deutschland gerade im internationalen Vergleich auch weiterhin noch ein, zwei ambitionierte Groupon-Klone fehlen. Man kann sehr gespannt sein, ob Springstar die Gunst der Stunde nutzt und jetzt doch noch einen deutschen Groupon-Klon aufzieht.

Was war Google DailyDeal wert? Spekulationen über den Kaufpreis finden sich u.a. im Netzökonom-Blog:

"Der Kaufpreis liegt nach Branchenangaben zwischen 150 und knapp 200 Millionen Dollar.  Der Verkaufserlös geht zu jeweils etwa einem Drittel an die beiden Gründer Fabian und Ferry Heilemann sowie die VCs Inside Ventures (New York) und Rebate Networks (Michael Brehm/Stefan Glänzer) sowie ein kleiner Teil noch an Adinvest aus der Schweiz. Klaus Hommels, Oliver Jung und Mangrove sind vor etwa einem Jahr ausgestiegen."

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Crowdsourcing, Live Shopping, Shopboerse

7 replies

  1. Die Übernahme kommt auch zu einem sehr interessanten Zeitpunkt. Durch den geplatzten/aufgeschobenen (?) IPO von Groupon selbst und dem Bericht der Börsenaufsicht – zumindest wenn man der FTD folgt – werden auch kritische Stimmen zum Modell an sich lauter, merklich. Nicht aus Konsumenten-, eher aus Teilnehmersicht. Sind Kunden von Groupon wirklich Kunden, die ich als Teilnehmer möchte. Oder besser: Kann ich Groupon-Schnäppchenjäger an mein lokales Business dauerhaft binden oder interessieren?
    Deswegen auch eine Frage an dich, Jochen:
    Was verstehst du unter „ambitionierten“ Groupon-Klonen, die hierzulande deiner Meinung nach noch fehlen?

  2. Du beschreibst es selber. Es fehlen Anbieter, die das Thema ernsthaft und nachhaltig betreiben wollen.
    Es fehlen inzwischen aber auch noch weitere exitgetriebene Anbieter für LivingSocial & Co. Hier könnte jetzt Springstar einspringen.

  3. Nachhaltig für wen? Für den Groupon-Klon oder für die, die Deals auf den Plattformen anbieten?

  4. Fuer VCs und Gruender, die einen Exit anstreben, gibt es den Begriff „Nachhaltigkeit“ gar nicht. :-)

  5. Nein, da heißt das Zauberwort natürlich „Execution“ :)

  6. Einigen wir uns auf Ex i cution :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: