Mädchenflohmarkt: Wie eine Gründerin Frauen begeistern will

Maria Spilka, Mitgründerin des Mädchenflohmarkt, hat unlängst in einem sehenswerten Pitch in Berlin beschrieben, wie sie Frauen begeistern will:

Mädchenflohmarkt ist im Juli in Stuttgart online gegangen und das jüngste Spin-Off von Edelight, das sich im Sommer über den Exit an Burda gefreut hat und gerade auch über eine weitere Kapitalrunde für Regiohelden.

Wir hatten in diesem Zusammenhang u.a. bereits Threadflip vorgestellt ("Threadflip hat ein Herz für Second-Hand-Boutique") sowie über Covetique geschrieben, an dem sich kürzlich ASOS beteiligt hat.

Wie wollen Frauen online shoppen? – Das ist auch wieder ein Schwerpunkt auf der Exceed 2013 am 12./13.3. in Berlin, wo neben Startups wie Stylight, die gerade Mood-Boards testen, Stylistpick oder Pippa & Jean auch – von MyTheresa bis Douglas – wieder jede Menge Unternehmen aus dem Fashion- und Kosmetikbereich teilnehmen, dazu Frauen, die sich beruflich mit der Thematik auseinandersetzen, wie SheCommerce oder PaulinePauline.

Wie im Vorjahr erwarten wir uns auch hier wieder einiges an Anregungen zum Thema Gender Innovation und einen spannenden Austausch.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Frauenmaerkte, Shopboerse

8 replies

  1. Das was die Dame sagt und erklärt ist super – auch die Idee ist sehr geil und funktioniert bestens (wie ich an meiner Freundin gemerkt hab).
    Die Umsetzung der Website ist allerdings dann sehr enttäuschend. Da ist z.B. Stylight um Welten emotionaler.

  2. … oha das sieht ja sogar fast 1:1 aus wie Threadflip … sehr schade.

  3. Die Frau reduziert auf die Konsumentin von „Fashion“ und Pflegeprodukten. Na super. Nunja, jeder bekommt die Kunden, die er verdient.

  4. das hat so niemand behauptet. Wer solche Schlüsse ziehen will, dann bitte auf eigene Gefahr.

Trackbacks

  1. Edited: Projekt Collins bindet Mädchenflohmarkt ein « Exciting Commerce
  2. Kleiderkreisel rollt nach 20 Mio. Euro Runde eigenes Bezahlsystem aus | Exciting Commerce
  3. Wie Mädchenflohmarkt nur knapp am Aus vorbeigeschrammt ist – Exciting Commerce im 12. Jahr
%d Bloggern gefällt das: