Teespring bekommt 20 Mio. Dollar von Andreessen Horowitz

Teespring, ein Startup aus dem YCombinator-Stall, das wir im letzten Mai vorgestellt hatten ("Teespring punktet mit T-Shirt-Kampagnen in Letsbuyit-Manier"), hat sich 20 Mio. Dollar von Andreessen Horowitz geholt:

Teespring

"Longer-term, the company’s vision is to allow anyone to create their own brand using Teespring – including products that will eventually extend well beyond apparel.

It’s an idea that’s about flipping e-commerce on its head essentially. Instead of having products produced that end up as overstock sold at discount or in outlets, Teespring lets customers create a shirt, then crowdfund its way to production by setting a goal (similar to a site like Kickstarter), which would be the minimum number needed to get the items printed."

Ein kurzes Video über Teespring ("Teespring: Building a New E-Commerce Company") gibts bei den Investoren.

Zuletzt hatte schon CustomInk mit seinen Ablegern von der Renaissance der T-Shirt-Mass-Customizer profitiert ("CustomInk holt $40 Mio. für die Mass Customizing Revolution"), die jetzt mit mehr oder minder kreativen Anwendungen aufhorchen lassen.

Während die nächste Generation der T-Shirt-Dienste Fahrt aufnimmt, sind Shutterfly und Cafepress bereits an der Börse; Zazzle und Spreadshirt warten noch auf den großen Exit.

Andreessen Horowitz hat sich gerade auch noch mit 18,5 Mio. Dollar an Twice beteiligt ("Secondhand Clothing Marketplace Twice Raises $18.5M From Andreessen Horowitz")

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Make Economy, Shopboerse, Wunschgenau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: