Rossmann fällt 2013 online zurück auf 34 Mio. Euro (-8%)

Rossmann ("Mein Drogeriemarkt") kämpft im Online-Geschäft weiter mit der Umsatzmarke von 100.000 Euro pro Tag – und ist auch 2013 wieder daran gescheitert. Die Umsätze fielen um 8% – von 37 Mio. Euro auf 34 Mio. Euro:

Rossmann2013

Rossmann wächst nach der Schlecker-Pleite vor allem durch neue Filialen.

Der für dieses Jahr angestrebte Börsengang als Teil der A.S. Watson Group, zu der auch Superdrug in England und Marionnaud in Frankreich gehören, hat sich am Wochenende erledigt ("Li Ka-shing scraps Watsons IPO as Temasek buys $6bn stake").

Drogeriekette Müller verliert Geschäftsführer nach 5 Monaten

Man kann gespannt sein, wer sich hierzulande den Online-Drogeriemarkt sichert. Die Drogeriekette Müller hatte zuletzt Ambitionen angemeldet, muss sich allerdings schon wieder einen neuen Geschäftsführer suchen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Ultimondo

2 replies

  1. Sehr interessant. Woher wissen Sie denn, dass die Rossmann E-Commerce Umsätze um 8% einbrechen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: