Zum Entdecken: About You erfindet sich mobile nochmal neu

Zwei Jahre nach dem Start präsentiert sich About You nun nochmal komplett neu und mobile gedacht:

aboutyoumobile

ABOUT YOU erobert online den Zukunftsmarkt Fashion-Discovery über Verknüpfung von inspirativem Content, persönlichen Empfehlungen und nahtloser Integration auf mobilen Endgeräten.“

Nach „Apps“ und „Inspiration“ („About You benennt seine App-Welt um in Inspiration“) heißt die Devise jetzt „Entdecken“. Vom ursprünglichen Plattformgedanken mit unterschiedlichsten Anwendungen bleibt da erstmal wenig übrig. Stattdessen setzt About You nun appseitig alles auf ein Pferd, das zudem noch ziemlich voll bepackt ist.

About You geht mit der neuen App in Richtung theNetSet. Neu ist u.a. der Community-Bereich mit Nutzerprofilen und nutzergenerierten Inhalten, und sogar die Regio-Looks von Yalook („Yalook startet Regio-Looks für Deutschlands Metropolen“) feiern eine Art Wiederauferstehung.

Was About You positiv abhebt – u.a. von so gut wie allen bisherigen Zalando-Apps („Exchanges #131: Fleek und die Zalando Mobile Offensive“) – ist die integrierte Verbreitungsstrategie, die man gerade bei Fleek so schmerzlich vermisst. Influencer und Multiplikatoren sollen über Empfehlungskomponenten für die nötige Aufmerksamkeit und Verbreitung sorgen. Hier geht vieles von You & Idol nun in About You auf.

aboutyoustars

Fraglich ist allerdings, ob in einer fragmentierten Welt der einen, allumfassenden App die Zukunft gehört oder ob es nicht gerade mobile spezialisiertere Herangehensweisen braucht, wie sie Zalando gerade testet oder wie man dies von Ravelry kennt („Stash2Go und die mobile App-Welt von Ravelry“). Für beide Sichten gibt es gute Argumente.

About You baut darauf, dass es in der Personalisierung so gut ist, dass sich viele unterschiedliche Nutzer und Mode-Geschmäcker damit abdecken lassen.

Am 13. Juni wird About You Mobile-Chef Christoph Sachsenhausen das Konzept auf der K5 Berlin im Rahmen der K5 Mobile Sessions erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen, spannenderweise im mehr oder weniger direkten Vergleich mit der neuen Zalando-App, die derzeit einen (Mobile-)Preis nach dem anderen abräumt.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Collins, Mobile

8 replies

Trackbacks

  1. Exchanges #142: Wie disruptiv kann Mobile werden? – Exciting Commerce im 12. Jahr
  2. Wie Zalando seine Fleek-App in der Entwicklung vorantreibt – Exciting Commerce im 12. Jahr
  3. Movmnt: Womit sich Zalando Mobile gerade herumplagt – Exciting Commerce im 12. Jahr
  4. Exchanges #147: Spotify und die Mobile-Zukunft der Modebranche – Exciting Commerce im 12. Jahr
  5. Otto holt bei About You erstmals ProSiebenSat.1 zur Hilfe – Exciting Commerce im 12. Jahr
  6. Asos 2020: Findet Asos mobile wieder den Anschluss? – Exciting Commerce im 12. Jahr
  7. Exchanges #151: About You in der Zalando-Falle – Exciting Commerce im 12. Jahr
  8. About You gibt nur 3,6% an Media-Investoren für gut 11 Mio. € – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: