Hellofresh: Wachstumspläne und Kalkulationsmodell enthüllt

In Frankreich hat Journal du Net die Wachstumspläne und das Kalkulationsmodell enthüllt, das Hellofresh derzeit Investoren und potenziellen Käufern präsentiert (FR/EN):

 hellofreshgrowth

In der Kalkulation sieht man auch sehr schön, was Hellofresh an Einnahmen bleibt – nach Abzug der Gutscheine und sonstiger Ermäßigungen:

hellofreshkalkulation

Von 2017 an möchte Hellofresh profitabel arbeiten auf Basis des bereinigten EBITDA-Ergebnisses.

Die Unterlagen gelangen zu einem Zeitpunkt an die Öffentlichkeit, da Blue Apron in den USA erste Vorbereitungen für einen Börsengang trifft.

Hellofresh hat kürzlich seinen Halbjahresbericht veröffentlicht. Ein aktuelles Video-Interview mit Hellofresh-Gründer Dominik Richter finden Interessierte bei Tech.eu.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Samwer Report, Shopboerse

4 replies

Trackbacks

  1. Food-Markt: Ein 100 Mio. € Unternehmen für jede Nische #NGF16 – Exciting Commerce im 12. Jahr
  2. Stitch Fix und der Markt für „Abo-Commerce“ im Überblick – Exciting Commerce im 12. Jahr
  3. Hellofresh Bewertung sinkt auf 2 Mrd. € (-24%), für 85 Mio. € Spritze – Exciting Commerce im 12. Jahr
  4. Rekonfiguriert: Hellofresh über die Ambitionen für 2017 – Exciting Commerce im 12. Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: