Eigenmarken und mehr von Stitch Fix auf der #Shoptalk17

Passend zu den jüngsten Exchanges #171 („Über Scio, Wish und Stitch Fix“) gab es auf der #Shoptalk17 auch Business-Updates zu Stitch Fix („Weshalb Stitch Fix die Modebranche so ins Schwärmen bringt“), einem unserer Fokus-Unternehmen in diesem Jahr („Enjoy, Wish und Stitch Fix im Spotlight für 2017“).

Auf dem regulären Panel mit Walmart Labs und Rent the Runway kam Stitch Fix Algorithmus-Chef Eric Colson ziemlich kurz. Dafür gab es etwas mehr Einblicke („Stitch Fix’s New Men & Plus-Size Businesses Are Growing Fast“) u.a. in das Stitch-Fix-Geschäft mit Eigenmarken im Recode-Interview („Stitch Fix CEO: We haven’t hit $1 billion in revenue yet“):

Personalisierung ist das große Thema bei Stitch Fix. Laut Eric Colson nutzt Stitch Fix seine Datenbank auch, um den Kundinnen mit etwas Neuem, Unerwarteten zu überraschen. Die Eigenmarken werden nicht zuletzt auch dazu genutzt, um den Kundinnen Ausführungen und Preislagen bieten zu können, die so nicht am Markt verfügbar sind.

Einen Eindruck davon, wie Stitch Fix mit Daten arbeitet, vermittelt auch die neue Algorithms-Tour („How data science is woven into the fabric of Stitch Fix“):

Was der Modehandel von einem Unternehmen wie Stitch Fix lernen kann, dann auch von Outfittery und anderen am 22./23. Juni auf der K5 in Berlin.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: