AO hat sich an der Börse weitere 50 Mio. Pfund besorgt

Elektrogeräte-Versender AO hat auf dem britischen Markt mit dem schwachen Pfund zu kämpfen und hat sich diese Woche mit der Ausgabe neuer Aktien nochmals 50 Mio. Pfund an der Börse besorgen können („AO World raises capital as a buffer against tough markets“):

„Online retailer AO World raised 50 million pounds ($62 million) on Thursday to underpin its balance sheet as it navigates an uncertain outlook in Britain, its biggest market, and the impact of the lower pound on supplier prices.“

Mit angekündigten 700 Mio. Pfund im gerade zu Ende gegangenen Geschäftsjahr war AO umsatzseitig zuletzt klar an einem Notebooksbilliger vorbeigezogen („Kann ein Notebooksbilliger nochmal den Anschluss finden?“).

Unlängst hatte sich AO-Gründer John Roberts aus der aktiven Geschäftsführung zurückgezogen, sich an der jüngsten Kapitalerhöhung allerdings mit 2 Mio. Pfund beteiligt.

Mit den spannenden Seiten von AO hatten wir uns in den Exchanges #155 befasst.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel, Shopboerse

1 reply

Trackbacks

  1. AO Picks up Another £50 Million at the Stock Exchange | Early Moves

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: