Boohoo wächst auf £295 Mio. (+51%) und verdoppelt Gewinne

Der Online-Modediscounter Boohoo, zugleich der Börsenüberflieger des Jahres („Die Börsengewinner und -verlierer des Jahres 2016“), hat seine Umsätze 2016/17 von 195 Mio. Pfund auf 295 Mio. Pfund (+51%) steigern können („Fashion retailer Boohoo nearly doubles profit after celebrity Instagram tie-ups“) und will nach der Übernahme von Nastygal in den USA („Boohoo: Die NastyGal-Story bis zur Pleite und Übernahme“) im selben Tempo weiterwachsen (PDF):

 

Boohoo zählt mit Asos & Co. auch im GLORE25 zu den Treibern („GLORE25 erreicht 116 Punkte, Windeln.de fällt aus dem Index“) und möchte seine bemerkenswerte EBITDA-Marge von 10% auch mittelfristig beibehalten. Siehe dazu die im Vergleich zu Zalando & Co. extrem niedrigen Marketingkosten von 6%.

Boohoo-Kundinnen tätigen im Schnitt 2,13 Bestellungen im Jahr. Der durchschnittliche Warenwert beträgt 37,76 Pfund pro Bestellung, bei im Schnitt 2,89 Kleidungsstücken im Warenkorb.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:GLORE25, Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: