Farfetch mit £151 Mio. Provisionserlösen bei £548 Mio. GMV

Niemand mischt gerade die (Luxus-)Modebranche so sehr auf wie Farfetch („Farfetch im Zukunfts-Check der Kassenzone“), schreibt dabei allerdings noch immense Verluste („Luxury fashion website Farfetch sees losses widen to £34m amid expansion drive“).

Nach dem Handelsvolumen („Farfetch steigert die Bruttoumsätze 2016 auf $800 Mio. (+70%)“) gibts von Farfetch jetzt in den jüngsten Jahresberichten auch die Provisionserlöse der letzten Jahre:

Farfetch hatte zuletzt JD als großen, strategischen Investor an Bord geholt („Farfetch gewinnt JD mit $397 Mio. als großen Anteilseigner“) und neben Conde Nast und Vogue auch die Net-a-Porter-Gründerin für sich gewonnen. Die Erlöse verteilten sich 2015 und 2016 wie folgt auf die Regionen:

In England ist Farfetch nicht der einzige Angreifer. Gerade erst ist MatchesFashion für angebliche 800 Mio. Pfund an Apax gegangen.

Mehr zur Strategie auch in den Exchanges #179 („Farfetch vs. Prime Wardrobe“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: