Notebooksbilliger wächst 2016 auf 743 Mio. Euro (+23%)

Nicht nur umsatz-, sondern auch ergebnisseitig war 2016 für Notebooksbilliger das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte. So sind die Netto-Umsätze um 23% auf 742,9 Mio. Euro gestiegen, der Jahresüberschuss gar um 27% auf 14,9 Mio. Euro:

Für 2017 hatte Notebooksbilliger ein Wachstum von um die 10% angepeilt.

2017 hat Notebooksbilliger nicht nur die Geschäftsführung umgebaut („Notebooksbilliger: Arnd von Wedemeyer gibt Chefposten ab“), sondern auch eine engere Zusammenarbeit mit Medimax angekündigt.

Trotz der jüngsten Umsatzsprünge war Notebooksbilliger, lange Zeit der führende Online-Händler hierzulande, zuletzt hinter Zalando, Zooplus und andere zurückgefallen, die auch auf internationales Wachstum setzen.

Und auch international legen AO („AO kann brexitbedingt nur auf £701 Mio. (+17%) wachsen“), Digitec („Digitec Galaxus wächst unter Migros auf 861 Mio. CHF (+19%)“) und andere deutlich größere Ambitionen an den Tag als Notebooksbilliger.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: