Boohoo verdoppelt sich auf £580 Mio. und peilt £780 Mio an

Boohoo hat die Umsätze innerhalb eines Jahres von 295 Mio. Pfund auf 580 Mio. Pfund verdoppeln können und will 2018 um weitere 35% wachsen auf mindestens 780 Mio. Pfund. Hier ein paar der Highlights aus den Unterlagen (PDF):

Umsatztreiber war 2017 vor allem die Zweitmarke Pretty Little Thing, die Boohoo im letzten Jahr übernommen hatte. Sie allein kommt auf 181 Mio. Pfund:

Auch unterm Strich siehts bei Boohoo weiter gut aus (PDF):

Bemerkenswert sind u.a. die Kundenzahlen. Mit 8,3 Mio. aktiven Kunden liegt Boohoo bereits jetzt über den 6,6 Mio. Kunden, die die Otto-Gruppe für Otto.de ausweist:

In den Unterlagen (PDF) finden Interessierte auch die Kennzahlen für die Einzelmarken sowie die Entwicklung der Kundenkohorten, etc.

Boohoo zählt zu den bald 50 Milliardenplayern im Online-Handel („Wie man heute Milliardenunternehmen aufbaut“), mit denen wir bis 2020 rechnen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

1 Antwort

  1. Da sollte doch H&M & Co aus der Offline Welt endlich mal sehen wo deren Umsatz hinwandert, zumal es sogar Bekannte sein sollten…All diese Player kommen aus der Textil-Produktion und waren für H&M, C&A, und wie ganzen „großen“ heißen tätig.

    Nur haben die „Produktions-Menschen“ mittlerweile auch geschehen, dass Marketing & Vertrieb keine Zauberei ist.

    Schöner Beitrag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: