Warum Brack in der Schweiz keine Marktplatz-Ambitionen hat

Wer ein besseres Verständnis für die aktuellen Konstellationen in der Schweiz („Der spannende Dreikampf“) bekommen will, dem sei das Kassenzone-Gespräch mit Roland Brack („Wie wird man 5. größter Online-Händler in der Schweiz“) empfohlen.

Neben dem Selbstverständnis und der Rolle der Brack-Gruppe im Schweizer Markt erläutert er, warum Brack aktuell noch lieber Marktplätze nutzt anstatt selber zum Marktplatz zu werden:

Schön zu erkennen, dass nicht jeder Online-Händler mit Ambitionen automatisch zum Longtailer werden muss. Es gibt auch und gerade in einer Plattform-Welt genügend andere Alternativen.

Kürzlich erst hatte Alexander Graf die Media Saturn Führung im Gespräch, wo man sich, wenn schon nicht die gute alte Zeit, dann aber zumindest die guten alten Kunden zurückwünscht („Wie der Marktführer auf den Bedeutungsverlust reagiert“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: