DHL will ehem. Paketvorstand nun offenbar doch noch feuern

Seit April sucht DHL einen neuen Vorstand für das Post- und Paketgeschäft. Wurde der bisherige Vorstand damals nur hinweggelobt, so soll er nun offenbar doch noch seinen Hut nehmen.

Am Freitag hatte DHL die Schönwetterprognosen korrigiert und die überfällige Sanierung/Restrukturierung des Post- und Paketbereichs angekündigt („DHL will/muss nun doch stärker ins Paketgeschäft investieren“):

Das Paketgeschäft litt zuletzt zunehmend an den Altlasten aus dem Postgeschäft („Warum DHL nicht stärker in den deutschen Markt investiert“).

Doch nicht nur: So konnte DHL Händlerberichten zufolge im letzten Weihnachtsgeschäft wegen technischer Probleme sein größtes Paketverteilzentrum über weite Strecken nicht nutzen, was zu Umleitungen und längeren Laufzeiten führte.

Ein generelles Problem bleibt, dass DHL wie die anderen Paketdienste die Marktentwicklungen unterschätzt haben und nun ins Rotieren geraten.

Mehr zum Thema auch in den Exchanges #186 („Die Logistik am Limit 2017/18“)

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

Schlagwörter:

1 Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: