Lampenwelt wächst auf 75 Mio. € und peilt über 90 Mio. € an

Apropos Riese in der Nische: Im Home & Living Segment hat Lampenwelt diese Woche den Jahresumsatz von 75 Mio. Euro für 2017 bestätigt und will auch 2018 wieder um mehr als 20% wachsen auf mindestens 90 Mio. Euro (via):

„lampenwelt.de aus Schlitz in Hessen ist ein echter Hingucker! Im Jahresabschluss 2016 weist das Unternehmen einen Umsatz von rund 61 Millionen Euro aus. Unter dem Strich steht dabei ein Jahresüberschuss in Höhe von 3,7 Millionen Euro.“

Lampenwelt hatte im letzten Jahr mit 3i den Private-Equity-Weg eingeschlagen und sich dabei Unterstützung von Project A geholt:

„Im Zuge des Investments wird Project A das Unternehmen mit seinen operativen Teams in Bereichen wie Digital Marketing, Business-Intelligence, Product-Management und IT unterstützen.“

Zuletzt waren im Einrichtungssegment Bygghemma und Home24 an die Börse gegangen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

  1. Finde ich extrem spannend, aller größten Respekt (vor allem für die Geschwindigkeit in der kurzen Zeit). Ich mag die Nischen Shops wirklich sehr. Für mich stellt sich immer die Frage wie schafft man die Sprünge 5, 10, 50mio, wann führt man Eigenmarken ein (die bei Lampenwelt schon sehr umfangreich sind), wann stellt man die Infrastruktur in den Systemen um? Was kostet das? Bei Produkten wie Lampen (und Ventilatoren) ist es schon sehr spannend wie das Handling der Kunden gehandhabt wird, da muss sich ja schon fast der erste Kauf lohnen, so viele Lampen kaufe ich ja auch nicht (evtl. die ersten paar Mio über Marktplätze und das Standard Marketing Programm, Retouren sind bei Lampen sicherlich auch sehr human), zudem ist mir persönlich Lampenwelt noch so gut wie nie begegnet, was ich darauf zurück führe, dass eher „Haeuslebauer“ und das B2B Segment (U.a.Siehe Referenzen, usw, heißt LW ist auch im Service sehr weit Beratung usw) den entscheidenden umsatzboost bringen, was wiederum bedeuten würde dass die Neukunden auf andere Art akquiriert werden.

    Der Anteil B2B, b2c wäre auch spannend bzw die Entwicklung.
    Einen Recht schönen Überblick gibt auch die über uns bzw. History Seite

    Wie auch immer, ich find es extrem Toll, viel Erfolg für die Zukunft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: