Im Gespräch: Wie Mytheresa auf 303 Mio. € wachsen konnte

Einen kleinen Vorgeschmack auf die K5 Berlin gibt es diese Woche im Kassenzone-Interview. Dort erläutert Mytheresa-Chef Michael Kliger, wie Mytheresa auf zuletzt 303 Mio. Euro (364 Mio. Dollar) wachsen konnte:

So zeigt sich Mytheresa vergleichsweise unbeeindruckt von Farfetch & Co und setzt sehr viel mehr auf Kuratierung. Ziel und Anspruch ist auch bei Mytheresa die individuelle(re) Betreuung der Topkundinnen. Siehe auch Style Trial: Auch Yoox Net-a-Porter testet Anprobier-Service.

Für Schlagzeilen sorgte Mytheresa unlängst, als Neiman Marcus Mytheresa aus den bestehenden Konzernstrukturen herausgelöst hat. Siehe dazu auch „Note 19: Subsequent Events“ im Geschäftsbericht und Neiman Marcus Debtholders Prepare for New Round of Talks

Wie lebt es sich als Farfetch-Händler?

Passend zum Thema gab es in der Kassenzone unlängst bereits ein Interview mit einem Farfetch-Händler:

Mytheresa präsentiert sich in diesem Jahr auf der K5 am 4./5. Juni in Berlin ebenso wie About You, Vente-Privée und andere Fashion-Player.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: