Otto enthüllt Prio Network und Otto Group Data Works

Auch wenn es für Otto im Handelssegment wenig berauschend läuft, was vor allem für die Plattform-Ambitionen bitter ist, tut sich im Service- und Technologie-Bereich doch einiges.

So hat die Otto-Gruppe nach den odc-Lösungen für die Logistik diese Woche nicht nur Order This enthüllt („Wie Otto Rewe und dm zuvorkommen möchte“):

Neu dabei ist auch das Prio Network, an dem Otto seit Mai 2018 arbeiten lässt:

„PRIO Network will be the first cross-seller premium network which allows high-convenience online shopping.

PRIO Network offers a membership which enables customers to have zero shipping costs and free returns in an attractive network of online shops as well as central administration of all orders within one app.“

Damit wird auch langsam klar, wo die Schwerpunkte der Otto Group Digital Solutions liegen, denen Otto im letzten Jahr 85 Mio. Euro zur Verfügung gestellt hat.

Zum Geschäftsjahreswechsel hat Otto jetzt außerdem seine OG Hub GmbH umbenannt in Otto Group Data Works GmbH.

Spannend bleibts auch bei Hermes, wo man vor der Entscheidung steht, wieviel Wert man künftig auf die letzte Meile legen will.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

1 Antwort

Trackbacks

  1. Presseschau KW09: ebay ändert zum 1.4. Gebührenstruktur, Otto arbeitet an „Prio Network“, Amazon nimmt Dash-Buttons weltweit aus dem Sortiment - Blog für den Onlinehandel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: