Stylebop hat am Donnerstag Insolvenz anmelden müssen

Nicht ganz unerwartet hat Stylebop diese Woche nun doch Insolvenz anmelden müssen:

„Zur Verhinderung nachteiliger Veränderungen in der Vermögenslage der Schuldnerin bis zur Entscheidung über den Antrag wird am 15.08.2019 um 13:00 Uhr angeordnet (§§ 21, 22 InsO):

  1. Maßnahmen der Zwangsvollstreckung einschließlich der Vollziehung eines Arrestes oder einer einstweiligen Verfügung gegen die Schuldnerin werden untersagt, soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen sind; bereits begonnene Maßnahmen werden einstweilen eingestellt (§ 21 Abs. 2 Nr. 3 InsO).
  2. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wird Herr Rechtsanwalt Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger […] bestellt.“

Man kann gespannt sein, ob Mytheresa, Signa Retail, Farfetch, Zalando oder andere jetzt doch noch zuschlagen, nachdem Stylebop die letzten Jahre zu Dirk Ströers Media Ventures gehört hat.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: