Reuter.de bringt es auf Gesamtumsätze von 200 Mio. Euro

Lange Zeit gab es keine Umsatzzahlen von Reuter, das 2004 als Online-Badshop begonnen hat, inzwischen aber die ganze Wohnung ausstattet. Mittlerweile veröffentlicht die Reuter Holding ihre Umsatzergebnisse im Handelsregister, zuletzt für das schwierige Jahr 2017, als die Deutschland-Umsätze nur noch leicht von 143 Mio. Euro auf 148 Mio. Euro gestiegen sind:

„Die Umsatzerlöse beliefen sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf TEUR 199.574 und es wurde ein Rohertrag von TEURO 44.630 erzielt.

Unter Berücksichtigung von weiteren Aufwendungen und Erträgen lautet das Ergebnis (EBIT) vor Zinsen und ertragsabhängigen Steuern auf TEUR 5.704.

Nach Verrechnung mit dem Zinssaldo […] und ertragsabhängigen Steuern […] ergibt sich ein im Vorjahresvergleich annähernd unveränderter Jahresüberschuss von TEUR 3.790.“

So präsentiert sich Reuter im zugehörigen Unternehmensvideo vom Frühjahr 2018:

Reuter, das seinen Firmensitz in Viersen hat, hatte zuletzt Büros in Düsseldorf eröffnet und will im kommenden Jahr ein neues Logistikzentrum in Mönchengladbach bauen. Vor einem Jahr hatte sich Reuter einen neuen Claim gegeben.

Seit 2013 ist Reuter mit dem Reuter Profishop auch B2B vertreten und betreibt seit 2017 für Reuter-Kunden auch das Werkprofi-Verzeichnis.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

1 Antwort

Trackbacks

  1. Badausstatter Victorian Plumbing plant IPO mit £209 Mio. – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: