Badausstatter Victorian Plumbing plant IPO mit £209 Mio.

Jetzt geht es speziell auch im Einrichtungsbereich Schlag auf Schlag. So will in England nicht nur Made.com an die Börse, sondern auch Victorian Plumbing, das 2020 als Online-Badausstatter mit 75% Eigenmarkenanteil auf Umsätze von 209 Mio. Pfund (+38%) gewachsen ist und dieses Jahr in Richtung 250 Mio. Pfund gehen dürftet (PDF):

  • Demonstrated ability to scale rapidly, achieving £208.7m revenue and £26.2m adjusted EBITDA in the financial year ended 30 September 2020
  • Growth trajectory maintained in current financial year, delivering results of £140.7m revenue, and £20.1m adjusted EBITDA for the six months ended 31 March 2021

Bemerkenswert ist auch hier die Wachstumsdynamik. Obwohl bereits 1999 gegründet, ging es erst die letzten 5 bis 6 Jahre in substanzielle Größenordnungen. Die Börsenunterlagen dürften in Kürze veröffentlicht werden.

Victorian Plumbing ist noch zu über 90% in Familienhand und vergleichbar mit Reuter hierzulande, das sich zuletzt allerdings eher schwer tat:

Die letzten 5 Jahre gehörten im Online-Handel nicht nur den Plattformen, sondern auch den Spezialisten. Im Einrichtungsbereich ist hierzulande Lampenwelt auf dem Sprung an die Börse.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: