Auch Zalando sieht im April wieder steigende Umsätze

Auch die Online-Modebranche scheint jetzt in der Corona-Krise das Schlimmste überstanden zu haben. So schreibt Zalando heute im Quartalsupdate („GMV wächst zwischen 13,1 und 14,3%, Umsatz zwischen 10,1 und 11,6%“):

„Hinter uns liegt ein herausforderndes Quartal. Dennoch ist es uns gelungen, weiter zu wachsen. Die ersten Wochen im April lassen uns optimistisch auf das zweite Quartal blicken.

In den drei Wochen nach dem 9. März verzeichnete Zalando einen Rückgang des Bruttowarenvolumens (Gross Merchandise Volume, GMV) um 8% im Vergleich zum Vorjahr.

In den zwei Wochen seit dem 30. März ist das GMV im Vergleich zum Vorjahr wieder gewachsen.“

Mehr in der Quartalsmitteilung („Zalando baut Plattformgeschäft aus“). Ausführliche Einblicke für die Modebranche gab es zuletzt von Asos:

Zum Engpass für den Online-Handel dürfte jetzt die Logistik werden („DHL sieht nach Anstiegen im März einen Paket-Boom im April“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Zalando

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: