THG rechnet bei MyProtein mit Umsätzen von 700 Mio. Dollar

Wer sich schon immer gefragt hat, warum The Hut Group so profitabel ist, bekam diese Woche ein paar Antworten. Demnach macht THG rund die Hälfte des Umsatzes mit MyProtein, das seit 2011 zur Gruppe gehört und in diesem Jahr 700 Mio. Dollar anpeilt:

Vor 10 Jahren waren es erst 25 Mio. Dollar. Von den über 10 Millionen Kunden seien 43% Millennials und 25% aus der Generation Z, heißt es im Video zum 16. Geburtstag.

Bei Youtube gab es zuletzt ein paar Blicke hinter die Kulissen von MyProtein – mit Rundgängen durchs Büro sowie durchs Lager und die Produktion:

Einen Großteil seines Umsatzes macht MyProtein in Asien. Das erklärt auch, warum The Hut Group jetzt THG Air angekündigt hat, um den asiatischen Markt mit eigenen Frachtflugzeugen zu bedienen. Auch dazu gabs natürlich ein Promo-Video.

Die Hut Group, zu der neben MyProtein auch Lookfantastic oder Glossybox gehören, hat letztes Jahr die Umsatzmilliarde übersprungen und bietet seine Services jetzt zunehmend auch anderen an, von der Technologie über die Sprachübersetzung bis hin zur Frachtlogistik.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: