Die #GLORE50 beenden das Jahr bei 287,16 Punkten (+108%)

Nach nochmal 9 weiteren Rekordhochs im Dezember konnten die GLORE50 das Jahr 2020 beim Stand von 287,16 Punkten beenden und sich damit bei einem Plus von 108% mehr als verdoppeln. Im Vorjahr war es 35% nach oben gegangen:

Die GLORE50, die 2020 von 34 auf 42 Online-Handelsunternehmen angewachsen sind, haben damit im Jahr der Pandemie so ziemlich alles geschlagen, was es an Fonds und Indizes gibt. Siehe auch E-Commerce rocks the world!

Die durchschnittliche Wachstumsrate liegt jetzt seit dem Start im Oktober 2015 bei 22,2% im Jahr, in den letzten drei Jahren bei im Schnitt 33% pro Jahr.

Mehr zu den großen Gewinnern und Verlierern dann wie gewohnt in einem gesonderten Beitrag.

Über die GLORE50 und den Global Online Retail Fonds

Die GLORE50 basieren auf dem Global Online Retail Fonds, der am 1. Oktober 2015 auf unser Betreiben hin als bewusst breit gestreuter Branchenfonds für den globalen Online-Handel an den Start gegangen ist. Wir stehen ihm seitdem beratend zur Seite mit Analysen und Einschätzungen, was die Zusammensetzung sowie die Auswahl und Gewichtung relevanter Unternehmen angeht.

Anmerkungen und Einordnungen zu aktuellen Entwicklungen finden GLORE-Interessierte auch börsentäglich bei Instagram.

Wie immer gilt: Beiträge und Einordnungen dieser Art haben lediglich Informationscharakter und sind nicht als Empfehlungen zu verstehen. Wer sich an der Börse engagiert, sollte sich neben der Chancen stets auch der Risiken bewusst sein.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:GLORE25

1 Antwort

  1. Glückwunsch! Thematisch das richtige Pferd und auch den Gesamtmarkt (eCommerce) outperformt, also auch auf die richtigen Einzelwerte gesetzt. Gibt eigentlich wenig Grund, warum es nicht mindestens 2021 so weitergehen sollte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: