Wie sich BikeExchange nach dem Börsengang präsentiert

Vor Bike24 und bald auch Fahrrad.de und WiggleCRC ist im Februar bereits BikeExchange an die Börse gegangen, das kürzlich seine erste Präsentation (PDF) vorgelegt hat:

BikeExchange lebt als globaler Marktplatz für Fahrräder und Zubehör vor allem von Abo-Erlösen und Provisionen:

Daher ist es mit den anderen beiden nur sehr bedingt vergleichbar, erlaubt aber nochmal einen anderen Blick auf den Markt:

Und bietet als Marktplatz zudem Einblicke in ein anderes Geschäftsmodell (PDF):

Passend zum Thema noch eine kurze Notiz am Rande: Denn kürzlich hat sich Bike&Co. hierzulande für den stationären Fahrradfachhandel mit Burdas Mediainvestor „The Enabling Company“ verbündet und als Gemeinschaftsunternehmen Bikes.de an den Start gebracht.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: