Surf4Shoes hat vor der Insolvenz „mehr als 50 Mio. €“ gemacht

Nach 35 Mio. Euro hat Surf4Shoes im Jahr vor der Insolvenz („Reno-Gruppe schickt Surf4Shoes mit Anygate in die Insolvenz“) einen Jahresumsatz von mehr als 50 Mio. Euro erzielt, lässt der Insolvenzverwalter heute mitteilen, der die Geschäfte fürs erste weiter laufen lassen will:

„Der Geschäftsbetrieb von surf4shoes wird vollumfänglich fortgeführt. Neubestellungen im Onlineshop sind weiter möglich. Alle Kunden werden wie gewohnt beliefert.

Die Gehälter der 17 Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld für drei Monate gesichert. Die Geschäftsführung erklärt: „Unsere Mitarbeiter sind motiviert und unterstützen die Fortführung des Geschäftsbetriebes. Unser Ziel ist eine tragfähige Lösung für die Zukunft des Betriebs.“

Im Jahr 2006 wurde die surf4shoes GmbH gegründet, die auf den Onlinehandel mit Markenschuhen spezialisiert ist. Das Unternehmen hat einen eigenen Onlineshop und ist mit seinem Warenangebot auf mehr als 25 Onlineplattformen und in über 20 europäischen Märkten vertreten.

Die Gesellschaft erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von mehr als 50 Mio. Euro.“

Man ahnt ja schon, wer sich Surf4Shoes schnappen könnte, nachdem Reno die Reißleine gezogen hat.

Tipps sind in den Kommentaren willkommen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: