Ebay tauscht deutschen Statthalter nach 8 Monaten aus

Ebay tauscht seinen deutschen Statthalter Frerk-Malte Feller nach nur acht Monaten aus und ersetzt ihn durch Stephan Zoll. Aufgefallen war Frerk-Malte Feller vor allem durch eines der überheblichsten Ebay-Interviews ("Erlös-Rückgang ist gewollt") aller Zeiten.

Der Google-Trend für Ebay zeigt überdeutlich, dass Ebays neue Strategie – weg vom Online-Marktplatz hin zur Online-Resterampe – nicht aufgeht – weder in Deutschland noch in den USA.

Ebayideeli

In den USA sorgte Ebay in dieser Woche mit den angekündigten Flash Sales für Mode und Accessoires für Aufregung, die der US-Shopping-Club Ideeli für Ebay veranstaltet. Die Umsetzung zeigt allerdings, dass hier wohl zwei Verzweifelte aufeinandertreffen.

Bei aller Experimentierfreude, die Ebay derzeit an den Tag legt, fragt man sich ernsthaft, wie lange das noch gut gehen kann.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Ebay, Vente Privee

  1. „Bei aller Experimentierfreude, die Ebay derzeit an den Tag legt, fragt man sich ernsthaft, wie lange das noch gut gehen kann.“
    … das geht doch schon lange nicht mehr gut. Ist zumindest meine Wahrnehmung.

  2. Das Interview kannte ich noch gar nicht. Krass! Haben die keine PR Abteilung?

  3. Ich war mal ein großer Freund dieses Blogs, jedoch fällt er in der letzten Zeit immer mehr mit dem Niveau eines Boulevardblatts auf.
    Die personelle Veränderung bei eBay hat ganz andere Gründe, als hier suggeriert wird.
    Man wundert sich doch sehr, wo diese drittklassigen Informationen herkommen, die zu solcher Art von Postings führen.
    Schade, sehr schade.
    Nicht genug recherchiert….

  4. Tut mir leid, wenn wir unter Niveau schreiben. Form und Formulierungen sind natürlich Geschmackssache.
    Da ich jedoch nichts über die Gründe der „personellen Veränderung“ schreibe, wüsste ich nicht, was hier falsch recherchiert sein sollte.
    Fakt ist doch: Ebay bekommt einen neuen Geschäftsführer. Und der alte war nur 8 Monate im Amt. Ich wüsste nicht, was an diesen Informationen drittklassig ist. Außerdem sind die Quellen ja jeweils angegeben

  5. Vielen Dank für die Rückmeldung.
    Der Artikel liest sich jedoch so, als wenn in die Veränderung bei Ebay bereits beim Verfassen etwas hineininterpretiert wurde.
    Empfindet vielleicht jeder ein wenig anders.
    Weiß jemand, warum der Wechsel an der Spitze vollzogen wird/ wurde? Ich nicht, daher wäre ein wenig Zurückhaltung angebracht.
    Wenn ich das Interview bei meedia lese kann man geteilter Meinung sein.
    Aber was ist an der Aussage, dass der Erlösrückgang gewollt ist, schlimm? Sicher, man kann es vielleicht anders sagen.
    Aber wenn ein Unternehmen, wie ebay das sich sicherlich im Umbruch befindet, in Veränderungen investiert, werden Erlöse zurückgehen.
    Man stellt ja anscheinend etwas an seinem Geschäftsmodell um und das anscheinend mit gutem Grund. Mal sehen, wo es endet.

  6. Wenn ein Unternehmen Europaweit zentralisiert, dann sollte es folgendes nicht tun:
    auf 3(!!!) Standorte zentralisieren, von denen 2 in einem Abstand von 100km liegen (Schweiz) und das eine die Sommerresidenz des Europachefs ist, während London die Heimatstadt des Europachefs ist.
    Geschäftsführer, deren Aufgabenumfang nur noch von Pressemeldung bis Service/Technik-Mitarbeiter rationalisierung besteht, alle 8 Monate austauschen.
    Dafür gibts natürlich keine Quellen – aber eigentlich weiß es jeder.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: