Weltbild-Investor will der Logistik den Geldhahn abdrehen

Lesensart schlittert nach der Übernahme der verlustträchtigsten Weltbild-Filialen in die Insolvenz („Weltbild zeigt sich “überrascht”“). Die Online-Tochter Bücher.de verliert Hugendubel („Hugendubel ersetzt Bücher.de und übernimmt eBook.de von Libri„).

Und jetzt will der Weltbild-Investor („Als ein ungeliebter Firmenaufkäufer doch noch zum Zug kam„) über seine Tochtergesellschaft auch der ehemaligen Weltbild-Logistik den Geldhahn abdrehen (siehe auch Logistik-Tochter von Also vor Insolvenz):

weltbild2015

„Die im letzten Jahr aus der Insolvenzmasse der Weltbild erworbene Logistikaktivität (heute ALSO Logistics Services GmbH, Augsburg) hat im ersten Halbjahr Verluste von rund 4 Millionen Euro verursacht.

Die Abbaumassnahmen im Personalbereich konnten bisher nicht wie geplant realisiert werden. Gleichzeitig entwickelten sich die Umsätze rückläufig. Das Unternehmen kann daher angesichts seiner Kostenstruktur ohne umfassende Restrukturierung nicht wettbewerbsfähig im Markt agieren.

Daher hat der ALSO-Konzern am 27. Juli 2015 entschieden, die weitere Finanzierung des laufenden Geschäftes einzustellen. Die Geschäftsführung der ALSO Logistics Services GmbH steht – wenn keine weiteren Finanzierungsmittel zur Verfügung stehen – nunmehr vor der Entscheidung, Insolvenzantrag zu stellen.

Die entstehenden einmaligen Restrukturierungskosten für den ALSO-Konzern werden im zweiten Halbjahr auf rund 8 Millionen Euro geschätzt.“

ALSO gehört wie Weltbild zur Droege-Gruppe. Mehr dazu bei süddeutsche.de („Weltbild-Logistik vor Insolvenzantrag“).

Während bei Weltbild also das Schicksal seinen Lauf nimmt, entwickelt sich zunehmend auch Thalia zur Zeitbombe für den Buchhandel („Quo vadis, Thalia? Thalia legt Jahresabschlüsse für 2014 vor„). Auch hier ist weiter kein Käufer in Sicht („Douglas geht an nächsten Finanzinvestor; was wird aus Thalia?„).

Einigermaßen fein raus ist im Buchhandel dagegen der langjährige Weltbild-Partner Hugendubel („Hugendubel stellt Geschäftsführerkreis neu auf“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Buchhandel, Shopboerse

1 reply

Trackbacks

  1. Tolino: Wenn Mayersche und Osiander Thalia zur Seite springen | 10 Jahre Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: