Auf dem Weg zur mobilen Apotheke – mit Home-Services und mehr

Die Mega-Apotheken haben jetzt schön langsam Größenordnungen erreicht, um den (Apotheken-)Markt für Medikamente auch auf der letzten Meile zu verändern („Shop Apotheke übernimmt First A“).

Vorstellbar wären mobile Apotheken nach dem Vorbild von Enjoy („Enjoy will künftig verstärkt auf “Mobile Stores” setzen“), die nicht nur regelmäßig Medikamente bringen, sondern Kranken und Pflegebedürftigen zuhause zusätzliche Services anbieten – sei es Vorsorgechecks, ärztliche Kontrollbesuche, spezielle Pflegeleistungen, Essenslieferungen, etc.

Denn Schnelligkeit dürfte bei der Medikamentenlieferung gar nicht immer das erste Thema sein, sondern die Bequemlichkeit und die Integration weiterer Services, für die die Leute bisher das Haus verlassen mussten.

Mal sehen, ob aus First A(id) mehr werden kann als die erste Hilfe auf der letzten Meile:

Mehr zum Thema auch in den Exchanges #258: Wie Mobile die letzte Meile revolutioniert und in den Exchanges #242: Die Jobs to be done im Onlinehandel

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Logistik

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: