MySale: Sportsdirect sichert sich 4,8% für Marken wie Lonsdale

Faszinierend, was sich die MySale-Group um den Shoppingclub-Anbieter OzSale unlängst beim Börsengang an strategischen Partnern an Bord geholt hat. So sind nicht nur die Eigentümer der britischen Handelsgruppe Arcadia (Topshop, BHS, Miss Selfridge, etc.) mit 25% beteiligt.

Auch Sportsdirect, mit seinem reichhaltigen Angebot an Eigemarken (Lonsdale, Dunlop, Kangol, etc.), hält nun 4,8% der Anteile („Strategic Investment in MySale Group PLC„).

sportsdirect

Sportsdirect ist einer der umtriebigsten und expansionsfreudigsten Anbieter im (Sport-)Handel und hat sich neben sehr vielen verblassten und verblassenden Marken im Sport und Lifestyle-Segment gerade die größte Sporthandelskette in Österrreich geschnappt.

Neben Zalando (mit der Zalando Lounge) ist Planet Sports mit Clubsale einer der wenigen Online-Händler, die eigene Shoppingclubs betreiben. Die Klingelgruppe hatte kürzlich Stilago von Studio Moderna übernommen.

Über die Zukunft und die nächste Welle der Shoppingclubs hatten wir uns in den Exchanges #29 unterhalten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse, Vente Privee

Schlagwörter:, ,

Trackbacks

  1. Sports Direct und Stadium auf dem Sprung nach Deutschland « Exciting Commerce
  2. Die MySale-Macher präsentieren Geschäftszahlen und Expansionspläne | Exciting Commerce
  3. Das Jahr der IPOs – von AO bis Zalando und von Alibaba bis Zulily | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: