Exchanges #138: Der Online-Handel ohne Kapitalzugang

Was tun, wenn man als ambitionierter Onlinehändler auf die nächste Stufe will, dafür aber dafür keine Kapitalgeber findet? Jochen Krisch und Marcel Weiß sprechen in den neuesten Exchanges über die schwierige Finanzierungslage und den ein oder anderen Lichtblick für den Online-Handel.

Dauer: 64 Minuten

Abonnieren:

Exchanges kann man auf SoundCloud verfolgen. Der Podcast kann per RSS-Feed abonniert werden und man findet Exchanges auch in iTunes, um ihn etwa auch via Smartphone in Podcast-Apps bequem abonnieren und hören zu können.

Links zu den Themen:

Frühere Ausgaben:



Kategorien:exchanges

19 replies

  1. Ich bin ja ein großer Fan eures Podcasts. Weiter so! Nur eine klitzekleine Kleinigkeit stört mich. „Damit sind wir am Ende unserer großen XY-Ausgabe“ von Marcel am Ende. Bei euch ist jede Ausgabe „groß“, ihr nehmt euch damit die Möglichkeit mal wirklich auf große Ausgaben aufmerksam zu machen und es verkommt ein wenig zur Floskel.

    • aber schon klar, dass das ironisch gemeint ist – und wir dabei immer schmunzeln (was man natürlich nicht hört). Insofern danke für die Anmerkung … da wird sich Marcel mal was anderes einfallen lassen müssen …

    • Da jede Ausgabe eine große Ausgabe ist, dachte ich, es sei offensichtlich, dass das ironisch gemeint war und natürlich nur eine Floskel ist. Ich kann „große“ auch weglassen, habe mich aber schon sehr an diese Verabschiedung gwöhnt. :)

  2. Freut mich sehr, dass Du ein weiteres wichtiges Thema für die Branche aufgreifst. Auch aus der Erfahrung unserer Verkaufsbörse und vielen Gesprächen heraus, kann ich die Wachstumsfalle für Online-Händler meist schon beginnend ab 2 -3 Mio. Euro Jahresumsatz nur bestätigen.

    Diese haben oft große Potentiale, zB. mittels Internationalisierung oder Sortimentserweiterung. Jedoch fehlt ihnen das Geld zur Lagerfinanzierung und manchmal auch die notwendigen Kompetenzen für größere Dimensionen (dessen sind sie sich meist aber auch bewusst).

    Frage mich schon lange, warum es hier noch keinen Finanzierungsfond gibt. Ich sehe dito zu Dir, ein großes Potential für einen von Dir aufgegriffenen „Later Stage-Fond“. Da bin ich gespannt, wie es bei Euch weitergeht! Bitte unbedingt auf dem Laufenden halten. ;-)

    Aber es gibt natürlich auch jetzt schon Licht am Horizont. Es gibt durchaus Investoren (oft Family Offices oder solvente Privatpersonen), die gezielt in das kalkulierbare E-Commerce investieren möchten. Seit kurzem bringen wir, gemeinsam mit einem M&A-Partnerunternehmen, das über das notwendige Netzwerk verfügt, passende Online-Shops mit diesen zusammen.

    Diese Leistung haben wir erst vor kurzem gestartet, ist aber direkt auf Interesse einiger interessanter Shops gestoßen. Die ersten Shops mit Umsatz zwischen 5 – 15 Mio. haben wir jetzt unter die Fittiche genommen. Bin gespannt wie sich dieses Investorenthema bei uns weiterentwickelt.

Trackbacks

  1. Online-Händler haben ein Finanzierungsproblem » Blog für den Onlinehandel
  2. Exchanges #139: Berlin brummt (mehr denn je) – 10 Jahre Exciting Commerce
  3. Exchanges #140: Stylight, Tradebyte und die Kunst des Exits – 10 Jahre Exciting Commerce
  4. Exchanges #141: Quo Vadis, Otto? – Exciting Commerce im 12. Jahr
  5. Exchanges #143: Wenn Project A den Turbo zündet – Exciting Commerce im 12. Jahr
  6. Wie sich Zalando den Zugang zur Startup-Szene erschließt – Exciting Commerce im 12. Jahr
  7. Wundercurves: Accelerator-Strategien in der Venture Villa – Exciting Commerce im 12. Jahr
  8. Ströer hat Stylefruits für nur 29 Mio. Euro bekommen – Exciting Commerce im 12. Jahr
  9. Wohn-/Dekoshop mit 7,3 Mio. € Umsatz sucht Käufer/Investor – Exciting Commerce im 12. Jahr
  10. Stylebop wächst auf 83 Mio. € und erhöht das Kapital kräftig – Exciting Commerce im 12. Jahr
  11. Holtzbrinck investiert mobile – in Lyke und in Depop – Exciting Commerce im 12. Jahr
  12. Verdane sucht Mode-Beteiligungen für 320 Mio. Euro Fonds – Exciting Commerce im 12. Jahr
  13. Wie Mädchenflohmarkt nur knapp am Aus vorbeigeschrammt ist – Exciting Commerce im 12. Jahr
  14. Hollar, Wish und die jüngsten E-Commerce-Wetten in den USA – Exciting Commerce im 12. Jahr
  15. Modomoto holt sich nun doch Kapitalspritze von Auden AG – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: