IKEA zieht mit Online-Umsätzen von 861 Mio. € (+74%) davon

Von Wayfair vielleicht einmal abgesehen läuft IKEA zur Zeit so ziemlich allen Onlinern den Rang ab. So sind die Online-Umsätze dieses Jahr coronabedingt explodiert auf 861 Mio. Euro (+74%):

„IKEA Deutschland schloss das Geschäftsjahr 2020 (1. September 2019 bis 31. August 2020) mit einem Einzelhandels-Umsatz von 5,325 Milliarden Euro ab, was einem Zuwachs um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Der Online-Umsatz betrug 861 Millionen Euro und wuchs um 74,3 Prozent. Der Online-Anteil am Gesamtumsatz belief sich auf 16,2 Prozent (im Vorjahr waren es 9,4 Prozent). Das Online-Geschäft kompensierte damit den Corona-bedingten Umsatz-Rückgang in den Einrichtungshäusern.“

Interessant auch die weiteren Kennzahlen. So ist vor allem die Zahl der Online-Kunden bei IKEA weniger stark gestiegen als zu erwarten (PDF-Quelle). Das sah bei den Onlinern anders aus.

So – ganz und gar ungewöhnlich – hatte IKEA dieses Jahr für sich (und seine Online-Aktivitäten) geworben:

Siehe im Vergleich dazu auch Westwing stellt Home24 in der Corona-Zeit weiter in den Schatten und XXXLutz verortet sich im E-Commerce bei gut 200 Mio. Euro.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. App-Tipp: Ikea greift mit runderneuerter App den Mobile Commerce an. – mobilbranche.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: