Wenn Liefery nicht mehr liefert, will HelloFresh selber liefern

HelloFresh will das Aus von Liefery offenbar nutzen, um den eigenen Lieferservice auch nach Deutschland zu bringen:

„Aufgrund der geplanten Schließung unseres Logistikpartners Liefery kommt es zu einer Änderung Deines Zustellers und Deiner Lieferzeit.

Ab dem 23. Februar wird Dir Deine leckere HelloFresh Box durch unseren eigenen Lieferservice zwischen 17:00 und 21:00 Uhr zugestellt.

Wir werden den Lieferservice nach und nach ausbauen und hoffen, dass wir bald weitere Lieferzeitfenster anbieten können, besonders die Zustellung bis 22 Uhr.“

HelloFresh liefert bisher vor allem in den Benelux-Länden selbst.

Auf dem Kapitalmarkttag hatte Hellofresh unlängst seine Ambitionen erläutert („Wie HelloFresh jetzt von 3,6 Mrd. € auf 10 Mrd. € wachsen will“).

HelloFresh ist als potenzieller DAX-Kandidat in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Logistik

Schlagwörter:,

  1. Heute hat Hellofresh seinen Lieferdienst auch offiziell angekündigt https://assets.ctfassets.net/irplh84t0tdt/48qPuv4AuRziTPYnnvMPHI/9f48cad43602115f86d94af29419ed73/210324_PM_HelloFresh_Last_Mile_DE_AT.pdf (PDF):

    „Seit Mitte Februar werden die Kochboxen von einem Dienstleister aus der zentralen Produktionsstätte in Verden abgeholt und in die neu eingerichteten Depots geliefert, die in Zusammenarbeit mit leistungsfähigen Partnern aufgebaut wurden. Von dort aus werden die Boxen von Subunternehmern an ihr Ziel gebracht. Kund:innen in Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, München und Wien werden bereits von dem hauseigenen Service abgedeckt.

    Für die Zukunft erwägt HelloFresh den Aufbau einer eigenen Flotte, in der dann auch verstärkt elektrisch angetriebene Lieferfahrzeuge mit eigener Kühlung verwendet werden können. In den Niederlanden, wo HelloFresh eine eigene Lieferflotte betreibt, erfolgen die Lieferungen bereits teilweise emissionsfrei. Dadurch konnten im Jahr 2020 bereits 60 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden, 255% mehr als noch in 2019.“

Trackbacks

  1. Hellofresh startet eigene Lieferflotte | GS Startup-Ticker - Business Insider
  2. 8 spannende Startup-Good Reads, die ihr lesen solltet - deutsche-startups.de
  3. HelloFresh mit Details zum Lieferdienst in Deutschland – Exciting Commerce

Schreibe eine Antwort zu Jochen Krisch Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: