DocMorris kann die Schwäche von Shop Apotheke voll nutzen

Während Shop Apotheke mit Problemen in der Logistik zu kämpfen hat und so im ersten Halbjahr nicht mehr als 15% zulegen konnte, kann DocMorris die Schwäche des Konkurrenten voll für sich nutzen und sich im ersten Halbjahr um 30% steigern. Im zweiten Quartal waren es sogar 36%, während Shop Apotheke nur um 7% vorankam:

Zugleich freut sich die Zur Rose Gruppe als Muttergesellschaft jetzt über europaweit 11,7 Millionen aktive Kund:innen (PDF-Quelle):

Die Bestellfrequenz soll sich dann spätestens mit dem Durchbruch des eRezepts steigern:

Wobei die Vorbereitungen dafür momentan eher für Verluste sorgen, und nicht nur die:

Spannende Zeiten bei den Mega-Apotheken, die beide in den GLORE50 vertreten sind.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Mobile, Shopboerse

Schlagwörter:, ,

1 Antwort

  1. Doc Morris gibt Gas. Ist das kommende E-Rezept in der „Zur Rose Aktie“ schon eingepreist?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: