Boxed schnappt sich zum Börsengang noch schnell MaxDelivery

Nach Rent the Runway und nach Enjoy ist diese Woche auch Boxed an die Börse gekommen:

„The business combination enables Boxed to raise approximately $198 million in gross cash proceeds from a combination of Seven Oaks’ cash in trust of approximately $78 million, as well as a $120 million fully committed private placement financing. There were no secondary shares sold by existing Boxed shareholders in the transaction.“

So wirklich scheint noch nicht klar zu sein, was Boxed einmal werden will: Händler für Produkte des täglichen Bedarfs, Tech- oder Service-Provider:

So bezeichnet sich Boxed als „an e-commerce retailer and an e-commerce enabler“ und hat sich jetzt zum Börsengang noch schnell MaxDelivery geschnappt (PDF-Quelle):

Auch wenn die Aussichten eher schlecht stehen, sind wir gespannt, wie weit Boxed (an der Börse) kommen kann.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Logistik, Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: