Thinking Bigger: Was Garmz auf dem Seedcamp erlebt hat

von Marcel Weiß

Andreas Klinger, Mitgründer des Wiener Fashion-Startups Garmz, berichtet für thegap.at von der finalen Seedcamp-Woche in London:

"Die Seedcamp Week muss man sich wie ein Bootcamp für Jungunternehmer vorstellen.

Man wird zuerst freundlich empfangen, in den Ablauf der Woche eingeführt und dann drei Tage lang systematisch zerstört. Als Unternehmen, als Mensch, als optimistisch denkendes Wesen.

In 40-minütigen Einheiten schickt man das /Who pays Who/ der Londoner Start-up- und Investor-Szene zu den Jungunternehmern und gibt aufbauendes, konstruktives, dekonstruierendes, schmerzhaftes und meist ziemlich knallhartes Feedback direkt mit der Röntgenbrille.

Die, die es überstehen und gar gewinnen, bekommen 50.000 Euro und den Zugang zu einem der besten Netzwerke in der Internetszene Europas, geben dafür aber Prozent-Anteile ihres Unternehmens ab.

In welcher Liga das Ganze spielt, vergisst man schnell. Man merkt es dann wieder, wenn man Sachen wie »You should be partner with Amazon« hört. »Amazon?« »Yes, call this guy.«. Oder: »We have questions about our work with media…« – »I am in charge of the digital media at Conde Nast, the publisher of Vogue. How can I help?«."

Seedcamp ist eine Art europäisches Y Combinator und eines der am stärksten innovationsorientierten Finanzierungskonzepte in Europa.

Garmz ist einer der diesjährigen Seedcamp-Gewinner. Klinger auf thegap.at:

garmz3

"»We want to be the next Zara«. Kaum hat man‘s draußen, grinst man in sich rein weil man eine derartige Bombe fallen lassen hat, und blickt gespannt auf die Investoren. Die zucken nicht mal.

Nüchterner Blick, kurze Notiz und als Antwort: »Aim bigger, you can«. Kinnlatte hinunter, Spucke zu Ende, Koffer gepackt.

Next day it was official »Garmz.com has won at Seedcamp«. Und wir ziehen nach London."

Alle Seedcamp-Gewinner sind unter anderem bei The Next Web aufgelistet.

Das Team hatte uns von seinen Ideen erstmals auf dem letztjährigen Pangora Kongress erzählt. Im Juli dieses Jahres hatten wir Garmz vorgestellt. Mittlerweile ist Garmz gestartet und hat die ersten Designer und deren Kreationen auf der Plattform vorgestellt.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Crowdsourcing, Die neuen Händler, exceed, Shopboerse

Schlagwörter:

  1. Ich mag die Idee aber die Industrie, die man schlagen möchte…so wie Zara…wird zumindest am Anfng sehr viel schneller sein und unter Umständen dankbar für die die vielen tollen Entwürfe, die bei Garmz einsehbar sind und diese adaptieren und in die Läden bringen.

  2. Wirklich ein interessanter Einblick, wie die Teilnahme an einem Seedcamp aus Sicht eines Startups abläuft! Die Idee von Garmz selbst finde ich klasse. Im Grafikdesignbereich (Crowdspring, 99designs, etc.) funktioniert das Konzept ja anscheinend blendend, ich wünsche Garmz dass das bei Fashion auch klappt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: