Rocket Internet hat jetzt auch alle Westwing-Anteile verkauft

Nach Hellofresh („Rocket Internet verkauft alle Hellofresh-Anteile für 350 Mio. €“) ist Rocket Internet jetzt auch bei Westwing raus und hält nur noch einen Mini-Anteil von 0,38%.

Größter Anteilseigner bleibt Kinnevik mit 13,5%, Tengelmann Ventures hält weiter 4,9%.

Westwing war miserabel ins Jahr gestartet und verliert dabei vor allem international, nachdem es vor einem Jahr seine italienische Tochter Dalani in Westwing umbenannt hat.

Diese Woche hatte Westwing zur Hauptversammlung geladen.

Rocket Internet hatte zuletzt auch bei Home24 Anteile reduziert und hält aktuell noch 22,45%. Kommende Woche will dann auch Rocket Internet seine Quartalszahlen vorlegen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Samwer Report, Shopboerse

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. Möbel Online abseits von Home24 & Co. | Kassenzone

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: