ProSiebenSat.1 hat für Amorelie 26 Mio. €, für Möbel.de 10 Mio. € bekommen

ProSiebenSat.1 hat heute im Geschäftsbericht (PDF) veröffentlicht, wieviel es für Amorelie und Möbel.de bekommen hat:

Amorelie war 2021 an Beate Uhse & Co. gegangen, Möbel.de an XXXLutz. Durchaus ins Bild passt, dass bei Amorelie „ein Teil des Kaufpreises gestundet“ wurde.

Noch keine Lösung hat ProSiebenSat.1 für Flaconi gefunden. Siehe auch Flaconi wächst 2020 auf Umsätze von 292 Mio. Euro (+48%).

Bei der Nucom Group, die die E-Commerce-Beteiligungen umfasst, hatte es im letzten Jahr gehörig gescheppert.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: