PremiumXL will 2023 im Möbelmarkt die 100 Mio. € knacken

Passend zum jüngsten Verdane-Update gibts jetzt auch erstmals Umsätze von der PXL Gruppe um PremiumXL und Lomado, die Verdane zum relevanten Online-Möbelplayer machen will.

Demnach konnten PremiumXL & Co., die vornehmlich über Marktplätze verkaufen, dieses Jahr trotz der aktuellen Herausforderungen im Möbelmarkt leicht zulegen auf über 80 Mio. Euro. 2023 sollen es 100 Mio. Euro werden – mit oder ohne weitere Zukäufe (via Mail):

Die PXL Gruppe (Hauptinvestor Verdane) bestehend aus premiumxl.de und lomado.de wird im Jahr 2022 in der topline leicht über Vorjahr performen (2-5 %) und geht von einem Gesamtumsatz von über 80 Mio. € in 2022 aus.

Nächstes Jahr wollen wir die 100 Mio. € Grenze organisch „knacken“ und uns weiter durch programatic M&A verstärken. Natürlich weiterhin mit Fokus auf Home & Living und starken D2C Partnern.“

Wer nutzt die aktuellen Marktchancen am Besten? Mit dem fragmentierten Online-Möbelmarkt haben wir uns auch in den Exchanges #313 befasst.

Siehe dazu auch die Bygghemma Group und Welche Optionen hätte Home24 jetzt ohne XXXLutz?

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: