Karstadt präsentiert sich als Deutschlands erster Amazon Hub

Amazon Hub soll Amazons neue Dachmarke für die Paketabholung werden, worunter dann neben den bekannten Locker-Stationen („Amazon Locker betreibt jetzt bereits jede 10. Abholstation“) künftig auch Abholtheken („Counter“) fallen sollen:

Im Mai für England und Italien angekündigt und seit Ende Juni auch in den USA im Aufbau, präsentiert sich jetzt hierzulande Karstadt als einer der ersten Amazon Hubs:

Und es ist schon bemerkenswert, wie Karstadt Amazon und seine Services im kompletten Haus bewirbt. Und nicht nur Karstadt. In England ist es zum Beispiel Next, das für Amazon trommelt:


Noch nicht lange her, da wäre es undenkbar gewesen, dass sich der stationäre Einzelhandel vor den Karren von Amazon, Zalando & Co. hätte spannen lassen. Aber so ändern sich die Zeiten.

Siehe auch Wenn der stationäre Händler Zalando-Päckchen packt

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon, Logistik, Shopboerse, Ultimondo

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: