Im Gegensatz zu Knuspr rekrutiert Oda die Führung in der Lebensmittelbranche

Nach Knuspr will dieses Jahr auch Oda in Deutschland starten. Das Supermarktblog hat deshalb schon mal zusammengetragen, was sich über Oda Deutschland bisher herausfinden lässt („Oda und die Idee vom rollenden Frische-Discounter“):

„In Norwegen verspricht Oda seinen Lieferkund:innen frische Lebensmittel zum Niedrigpreis effizient nachhause geliefert. Der angekündigte Deutschland-Start ist ein Affront gegen die stationären Discounter. Dabei bräuchte man einen von denen wohl als Partner.“

Auffallend dabei: Während Rohlik und Knuspr im Top-Management auf Kräfte setzt, die nicht aus der Lebensmittelbranche kommen, holt sich Oda ehemalige Leute von Kaufland, Tengelmann & Co. (PDF-Quelle).

Entsprechend kann man gespannt sein, ob Oda hierzulande mehr werden kann als das nächste Bringmeister. Wie Knuspr bedient sich Oda aber natürlich auch bei Amazon.

Dieser Tage ist Oda mit leichter Verspätung in Finnland an den Start gegangen, muss dort aber „aufgrund des hohen Andrangs“ mit einer Warteliste arbeiten.

Alles weitere finden Interessierte im Supermarktblog.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Shopboerse

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: