Emma Matratzen wächst 2022 auf 873 Mio. Euro (+35%)

Auch im Online-Handel zahlt sich Spezialisierung aus. So hat Emma Sleep sein Mindestziel von 800 Mio. Euro für 2022 mehr als erreicht und liegt mit 873 Mio. Euro (+35%) weiter weit vor Home24 und allen anderen (per Mail):

„Das Wachstum der weltweit führenden D2C-Schlafmarke wurde im Jahr 2022 vor allem durch die globale Expansion beschleunigt.

Während Wettbewerber aufgrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds Insolvenz anmelden mussten, steigerte Emma seinen Gewinn im Jahr 2022 und wirtschaftete das fünfte Jahr in Folge profitabel.“

Im Vergleich zu 2019 hat Emma seine Umsätze in den letzten drei Jahren also knapp versechsfacht. Ob 2023 die Umsatzmilliarde fallen soll, lässt Emma fürs erste offen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: