Die #GLORE50 haben wieder die 7-Jahres-Marke erreicht

Nach den jüngsten Rücksetzern haben die GLORE50, die Top-Player im globalen Online-Handel, heute mit 309,40 Punkten wieder die 7-Jahres-Marke erreicht:

Wie zuletzt schon Westwing („Westwing erwartet 92% Wachstum in Q1“) und auch Zalando („Zalando rechnet 2021 erstmals mit Umsätzen von 10 Mrd. €“) hat heute auch Boozt seine Wachstumsziele für 2021 nach oben korrigiert.

Und das dürften nicht die letzten gewesen sein, für die es im ersten Quartal um einiges besser gelaufen ist als zunächst erwartet (siehe auch Wie geht es für die #GLORE50 nach dem Boom-Jahr weiter?).

Was für die GLORE50 in nächster Zeit zu erwarten ist, hatten wir anläßlich der Halbzeitbilanz im 6. Jahr gerade auch in den GLORE Insights #17 besprochen:

Zuletzt waren Coupang und die Pierce Group neu in die GLORE50 gekommen. Damit umfasst der Branchenindex jetzt erstmals 49 Unternehmen aus dem globalen Online-Handel.

Über die GLORE50 und den Global Online Retail Fonds

Die GLORE50 basieren auf dem Global Online Retail Fonds, der am 1. Oktober 2015 auf unser Betreiben hin als bewusst breit gestreuter Branchenfonds für den globalen Online-Handel an den Start gegangen ist. Wir stehen ihm seitdem beratend zur Seite mit Analysen und Einschätzungen, was die Zusammensetzung sowie die Auswahl und Gewichtung relevanter Unternehmen angeht.

Anmerkungen und Einordnungen zu aktuellen Entwicklungen finden GLORE-Interessierte auch börsentäglich bei Instagram (jetzt in überarbeiteter Form!) oder monatlich im Newsletter.

Wie immer gilt: Beiträge und Einordnungen dieser Art haben lediglich Informationscharakter und sind nicht als Empfehlungen zu verstehen. Wer sich an der Börse engagiert, sollte sich neben der Chancen stets auch der Risiken bewusst sein.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:GLORE25

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: